Archiv der Kategorie Mars Simulation

Der Stand der Marserkundung-die 19.Mars Society Konferenz in Washington

Ankündigung der 19. Internationalen Mars Konferenz in Washington DC

Ankündigung der 19. Internationalen Mars Konferenz in Washington DC

Die alljährliche Mars Society Konferenz in den USA ist die bedeutenste ihrer Art. Sie fand vom 22.-25. September in Washington DC statt und bot, wie jedes Jahr, einen umfangreichen Einblick in den derzeitigen Stand der Marserkundung und Perspektiven für eine bemannte Marsmission. Die Konferenz verlief diesmal über fast 4 Tage. Wie üblich war jeder Tag in vier Abschnitte geteilt: Vormittags von 9 bis 11 1/2 stündige Vorträge namhafter Wissenschaftler und Raumfahrtexperten im Plenum, danach von 11 bis 12 eine Panel-Diskussion zu aktuellen Themen. Am Nachmittag von 13 bis 17:30 Uhr 1/2 stündige Einzelvorträge von Teilnehmern der Konferenz in bis zu 5 parallelen „Tracks“. Abends ab 19 Uhr jeweils ein Debatte mit wechselnden Fachleuten zu interessanten Einzelthemen. Insgesamt wurden so 21 Fachvorträge von Experten, 65 Einzelvorträge von Teilnehmern und 3 Debatten geboten. Am Sonnabend fand das übliche große Bankett statt mit Festvorträgen und zum Schluss einer Geld-Sammelaktion, wie sie in den USA durchaus üblich sind.

Den Rest des Eintrags lesen. »

Neue Mars-Simulationsstation in Polen-Experimente für PMAS17 Mission gesucht

PMAS Mars Analogue Simulation 2017_Flyer

Europa erhält mit der geplanten Mars-Simulationsstation M.A.R.S. – Mars Analog Research Station in Polen seine erste kontinuierlich funktionsfähige Mars-Analog Simulationsstation.

Polen beteiligte sich bisher besonders aktiv an der Vorbereitung bemannter Marsmissionen und hat sich bereits ausgezeichnet mit der Entwicklung von Marsrobotern im Rahmen von Simulations-Missionen der Mars Society USA, dem Mars Rover Challenge URC und in eigenen Wettbewerben in Polen, und hat bereits zweimal den ersten Preis beim URC Wettbewerb in den USA errungen.

Jetzt gibt es also demnächst, neben den beiden Stationen der US Mars Society  MDRS in Utah und FMARS am Polarkreis, die Mars-Simulationsstation M.A.R.S. in Europa. Eine erste Simulations-Mission, PMAS17 genannt (Poland Mars Analogue Simulation 2017), soll vom 19.3 bis zum 1.4.2017 auf der M.A.R.S. Station stattfinden, wofür jetzt ein  call for experiments an infrage kommende Institutionen herausgegangen ist. Das sind in erster Linie die verschiedenen Mars Society Organisationen und andere teils freiwillige und studentische Gruppierungen sowie institutionelle Einrichtungen, die sich mit dem Mars befassen. Antragsschluss ist der 2. Oktober 2016.

Den Rest des Eintrags lesen. »

Das AMADEE 15 Mars-Simulations Projekt des Österreichischen Weltraum Forums (ÖWF)

2015 AMADEE Mars SAimulation KaunatalWährend die MSD sich mit dem für Anfang 2017 geplanten Weltraum-Start von MIRIAM2 auf die wissenschaftliche Marsballon Mission ARCHIMEDES vorbereitet, engagieren sich unsere österreichischen Nachbarn sehr aktiv bei der Vorbereitung zukünftiger bemannter Marsmissionen mit der Entwicklung von Hardware, Simulationssoftware, operationellen Prozeduren und deren Erprobung in Feldversuchen. Federführend ist dabei die österreichische Weltraumorganisation ÖWF (Österreichisches Weltraum Forum). Der entsprechende Bereich beim ÖWF, der von Dr. Gernot Grömer geleitet wird, gilt als „österreichischer Zweig“ der internationalen Mars Society und ist auch regelmäßig mit Vorträgen auf den internationalen Mars Society Konferenzen vertreten.

Im Rahmen des PolAres Programms wurde zuletzt 2015 vom ÖWF das Mars Simulationsprojekt AMADEE 15 mit umfangreicher internationaler Beteiligung durchgeführt. Der Schlussbericht der AMADEE 15 Mission liegt jetzt vor und kann hier heruntergeladen werden kann, die wissenschaftlichen Ergebnisse werden während eines Seminars Mitte Februar 2016 in Graz präsentiert und diskutiert werden (der genaue Termin wird noch bekanntgegeben).

Den Rest des Eintrags lesen. »

MIRIAM 2 Parabelflug Team komplett-weiterhin begrenzte Mitflugmöglichkeit

Bildschirmfoto 2015-07-07 um 15.51.00in der Schwerelosigkeit während eines früheren Parabelflugs

Am 22.  Juni hat die Mars Society Deutschland hier Mitfluggelegenheiten bei einem Test des Ballonentfaltungssystems von MIRIAM-2 unter Schwerelosigkeit mit Parabelflügen in einem Airbus 310 angeboten. Solchen Versuchen werden auch Astronauten während der Vorbereitung ihrer Weltraummissionen ausgesetzt.

Inzwischen haben sich insgesamt vier Mitflieger für diese MSD Mission zusammengefunden, sodass die Mannschaft für den Test vorerst komplett ist. Trotzdem besteht weiterhin bei einer Meldung bis etwa Mitte August 2015 die Möglichkeit zu einer Teilnahme bei einem Ausfall eines der vier Mitflieger.

Den Rest des Eintrags lesen. »

V-ERAS 1: Bericht über die Virtual Reality Mars Simulationsmission

TanjaV-ERAS 1 ist eine Virtual Reality Mars-Simulations Mission auf der  Mars-Simulationsstation ERAS der Mars Society Italien.

Tanja Lehmann

ERAS ist die erste europäische Mars Simulations Station neben den Stationen MDRS und FMARS der US Mars Society und dient der Simulation ergonomischer, operationeller und Umgebungsbedingungen, wie sie auf dem Mars zu erwarten sind.

Ziel der V-ERAS 1 Mission war die Simulation einer Reihe von Bedingungen, wie sie ein Astronaut auf dem Mars vorfinden würde. Zur Teilnahme an dieser ersten ERAS Simulationmission hatte ich mich beworben und wurde ausgewählt. Ich bin auch Mitglied des MIRIAM-2 Ballonteams der Mars Society Deutschland.

Den Rest des Eintrags lesen. »

Deutsche Teilnehmerin an der MDRS Mission 142 berichtet in der ZEIT über ihre Erlebnisse während der Mission

65 Foto Christiane Heinickedie Autorin des Missionsberichts in der ZEIT während ihrer beruflichen Tätigkeit als Wissenschaftlerin

Wir berichteten über die Teilnahme der deutschen Wissenschaftlerin Dr. Christiane Heinicke and der MDRS Mission 142 der Mars Society als Bordingenieur und stellvertretender Kommandant. Die Mission dient als Vorbereitung für die geplante einjährige Mars Simulations Mission FMARS 365 in der Arktis. Jetzt ist ein Bericht von ihr über die MDRS Mission in der ZEIT erschienen, der hier nachgelesen werden kann.

Den Rest des Eintrags lesen. »

Italienische Mars Society sucht Freiwillige für ihr Projekt “V-ERAS″

Die Italienische Mars Society (IMS) sucht im Rahmen ihres Projekts ERAS vier Freiwillige, die vom 7. bis zum 14. Dezember 2014 in der Nähe von Madonna di Campiglio an einer simulierten bemannten Marserkundung teilnehmen.

Die Mannschaft soll nach dem gegenwärtigen Stand der Planung aus vier Mitgliedern bestehen, die anhand ihrer Qualifikation als Wissenschaftler und Techniker v.a. auf den Gebieten Psychologie, Physiologie, Medizin, Mission Operations etc. ausgewählt werden.

Da es sich hier um die Startphase des Projekts handelt und dementsprechend eine enge Zusammenarbeit mit dem Engineering Team der IMS erforderlich ist, sind gute Kenntnisse in Informatik, Software-Entwicklung oder Physics Simulation Engine sehr hilfreich.

Die ausgewählten Mannschaftsmitglieder müssen lediglich für die Reisekosten nach bzw. von Trento in Italien aufkommen. Kost und Logis werden von der IMS und dem Dolomites Astronomical Observatory sowie dem Carlo Magno Hotel SPA Resort getragen, die die Initiative als Sponsoren finanziell unterstützen.

Interessenten mögen ihre Bewerbung bis zum 30. September 2014 an v-eras@marssociety.it senden. Es werden sowohl Kandidaten berücksichtigt, welche einen eigenen Vorschlag für ein mit den Zielen der Mission Science Agenda (siehe unten) in Einklang stehendes Forschungsprogramm einreichen, als auch solche, welche als Mannschaftsmitglieder den laufenden Forschungsbetrieb unterstützen wollen.

Berücksichtigt werden sowohl Einzelbewerbungen als auch Gruppenbewerbungen von bis zu vier Gruppenmitgliedern (also eine komplette Mannschaft).

Die vier Mannschaftsmitglieder werden in den sieben Tagen ein umfassendes Programm mit einer eingehenden Virtual-Reality-Simulation (vgl. Mission Science Agenda) durchführen. Jeder ausgewählte Teilnehmer muss die V-ERAS-Teilnahmebedingungen einschließlich Verzichtserklärung, Haftungsfreistellung etc. akzeptieren.

Weitere Informationen über das ERAS-Projekt finden Sie – in englischer Sprache – auf der Webseite www.erasproject.org

Etwaige Fragen richten Sie bitte an v-eras@marssociety.it

ÖWF kündigt neue Mars Analog Mission „AMADEE-15“ an

visual_amadee-600x461Die österreichische Partnerorganisation der Mars Society Deutschland e.V., das Österreichische Weltraumforum (ÖWF), wird im August kommenden Jahres im Rahmen seines PolAres Programms eine ein- bis zweiwöchige Feldmission mit Namen „AMADEE-15“ durchführen.

Gegenstand der Mission ist die Erprobung verschiedener Formen der Interaktion zwischen Menschen und Robotern bei einer künftigen bemannten Erforschung des Mars. Die Durchführung ist in alpinem Gelände im Westen Österreichs geplant.

Vorschläge für im Rahmen dieser Feldmission durchzuführende wissenschaftliche und technische Experimente können noch bis zum 06. Oktober 2014 in elektronischer Form eingereicht werden an info@oewf.org, cc: gernot.groemer@oewf.org  Den Rest des Eintrags lesen. »