cropped-Orion_Exploration_Flight_Test_1Heute um 12:05 GMT ist das für bemannte Missionen von Lockheed Martin für NASA entwickelte Raumfahrzeug ORION zum erstenmal in denWeltraum gestartet und danach wohlbehalten im Ozean gelandet. Dabei erreichte ORION eine Höhe von 4500 km, also 10x weiter von der Erde entfernt als die ISS. Dadurch erreichte ORION eine Eintrittsgeschwindigkeit -und damit thermische Belastung- ähnlich der bei einer Rückkehr von Mond oder Mars auftretenden. Die gesamte Mission dauerte 4.5 Stunden.

Orion_of_the_future_node_full_image_2

ORION mit dem ESA Servive Module

Damit hat NASA einen wichtigen ersten Meilenstein für die für 2020 geplante bemannte Mission zum Mond mit einer Umrundung des Mondes erreicht. Zur Erinnerung: Europa wird das Service Modul für die ORION Mondmission entwickeln.

Die ORION Mondmission wird erheblich mehr Nutzlast und mehr Menschen auf den Mond bringen, als das zur Zeit der Apollo Missionen möglich war. Ziel ist eine permanente bemannte Station auf den Mond für wissenschaftliche Untersuchungen und zur Vorbereitung späterer bemannter Marsmissionen.