Die Mitgliederversammlung der Mars Society Deutschland fand am 30. Mai 2015 wie gewohnt in München in einem Hörsaal der Universität der Bundeswehr statt, unserem wichtigsten Partner bei der Entwicklung des Raumflugexperiments MIRIAM-2.

12 MSD Mitglieder nahmen an der Mitgliederversammlung teil.

Die Mitgliederversammlung bestätigte die Priorität des MIRIAM-2 Projekts für die MSD, für dessen Verwirklichung neben der von Freiwilligen geleisteten umfangreichen Arbeit auch die Vereinsbeiträge und Spenden unserer Mitglieder eine wesentliche Voraussetzung sind.

Am Vortag konnten die Teilnehmer der Mitgliederversammlung an dem Schütteltest des Ballon-Aufblassystems von MIRIAM-2 im Raumfahrt-Test Zentrum der UniBw teilnehmen. Der erfolgreich verlaufene Test qualifizierte das vom MSD-Nordteam hergestellte Aufblassystem für den Flug im Frühjahr 2017 auf einer Rakete der DLR-MoRaBa in Kiruna in Nordschweden. Dabei wird der 4-m Ballon von MIRIAM-2 in einer Höhe von etwa 230 km entfaltet und aufgeblasen und soll anschließend während des Abstiegs durch die Erdatmosphäre wichtige Entwicklungsdaten für die Marsballonsonde ARCHIMEDES der MSD. Auf den Test wird noch in einem separaten Artikel ausführlich eingegangen.

Die Mitgliederversammlung bestätigte auch die ihr vorgeschlagene zukünftige Zusammensetzung von MSD Vorstand und Beirat. Vorstand: Klaus Bayler, Kai Gehreth, Nicolay Kübler, Jürgen Herholz; Beirat: Lothar Karl, Tanja Lehmann, Hubertus Schulte. Jürgen Herholz, Tanja Lehmann und Hubertus Schulte wurden neu in den Vorstand bzw. den Beirat gewählt. Mit Hubertus Schulte hat damit auch das Miriam2-Nordteam in Scharnebeck in Zukunft eine Stimme im Vorstandsrat.

KLAUS BAYLER WÄHREND SEINER PRÄSENTATIONAm Nachmittag gab es wie angekündigt zwei Vorträge. MIRIAM-2 Projektleiter Klaus Bayler präsentierte mit vielen sehr interessanten Details das MIRIAM-2 Programm unter der Überschrift MIRIAM-2 und MIRIAM-B 2013 bis heute. Matthias Hertel präsentierte anschließend sein „Arduino“ Projekt im Rahmen des „Maker Movement“.

MIRIAM-2 Projektleiter Klaus Bayler wurde in der anschließenden konstituierenden Vorstandssitzung zum 1.Vorsitzenden gewählt und damit die Priorität des MIRIAM-2 Projekts für die MSD bestätigt. Kai Gehreth wurde zum 2. Vorsitzenden gewählt und Nicolay Kübler in seinen Funktionen als Kassenwart und für die Mitgliederbetreuung bestätigt.

Insgesamt verlief die Mitgliederversammlung damit sehr erfolgreich, auch wenn man sich eine größere Teilnehmerzahl gewünscht hätte.

Die MSD hofft natürlich, bei der nächsten Mitgliederversammlung in zwei Jahren über eine erfolgreiche MIRIAM-2 Mission berichten zu können.