Archiv der Kategorie IABG

MIRIAM-2: Fertigstellung des Ballons

-eingestellt für Lothar Karl-

Am 15. Juli wurde auf dem “Südpol“ des MIRIAM-2-Ballons zunächst eine Verstärkung aufgeklebt und dann in die Hülle eine Öffnung zur späteren Aufnahme des Instrumenten-Pods eingeschnitten. Nachdem bereits am 25. Juni der „Nordpol“ verstärkt worden war, ist die Ballonhülle damit fertiggestellt.

Ausschnitt für den Instrumentenpod am Südpol

Ausschnitt für den Instrumentenpod am Südpol

Die Pole des Ballons benötigen Verstärkungen, da hier beim Flug besondere Belastungen auftreten: im Norden wird der Aufblasschlauch eingeführt, durch den der Ballon mit Gas befüllt wird, und direkt am „Südpol“ ist der Instrumenten-Pod befestigt, der einen wesentlichen Teil der Masse des Gesamtsystems MIRIAM-2 ausmacht.

 

 

 

 

Den gesamten Prozess der Ballonfertigung haben wir bereits hier http://marssociety.de/?p=3245#more-3245 beschrieben.

Den Rest des Eintrags lesen. »

Die letzte Naht für MIRIAM-2

Logo MIRIAM2

 

Am 28. Mai wurde in der IABG die letzte Naht des Flugballons für MIRIAM-2 geschweißt. Freude und Stolz des Ballonteams sind unübersehbar und auch berechtigt in Anbetracht der geleisteten Arbeit.

Begonnen hat die Fertigung des Flugballons im Februar 2014 unmittelbar nach dem erfolgreichen Test des MIRIAM-2-Engineering-Ballons in der Thermalvakuumkammer der IABG (Link).

Den Rest des Eintrags lesen. »

Aufblastest des Miriam2-Ballons bei der IABG in Ottobrunn

DSC_0137 (1)Die Mars Society Deutschland e.V. (MSD) hat den Aufblastest des Miriam2-Ballons (siehe Artikel hier vom 13.02.2014) am Mittwoch, 19.02.2014 erfolgreich bei der IABG in Ottobrunn durchgeführt.

Hierzu wurde zunächst der in ca. 700 Arbeitsstunden vom Ballonteam der MSD gefertigte (leere) Test-Ballon in der großen Vakuumkammer der IABG aufgehängt. Dann wurde der Ballon an das von der Universität der Bundeswehr in Neubiberg (UniBw) gebaute Aufblasgerät angeschlossen.

Den Rest des Eintrags lesen. »